Als besonderes Highlight anlässlich des fünften Familienspaßnachmittages beim TuS Knetterheide am Sonntag in der alten Halle des Schulzentrums Aspe hatten 17 Nachwuchsturner der „Ramba-Zamba Kids“ von vier bis acht Jahren Passagen des Erfolgsmusicals „Die Eiskönigin“ seit November einstudiert. 14 Schwestern „Anna und Elsa“ und drei Olafs zeigten unter Leitung von Manuela Streiber dem begeisterten Publikum die Ergebnisse eifrigen Übens.

Nachdem der brandende Applaus verklungen war, durften auch die Kinder zwischen zwei und acht Jahren mit Begleitung die Tribüne verlassen und die acht geplanten sowie eine spontan hinzugekommene Spielstationen in Angriff nehmen. Wie immer mit grünen Laufkarten zum Stempel sammeln ausgestattet. Waren sämtliche Stationen absolviert, durften sich die insgesamt 50 jungen Sportler aus einer Vielzahl gestifteter Geschenke eine Belohnung aussuchen.

Zwischendurch hatten Kleine und Große die Gelegenheit genutzt, in der Cafeteria bei Kuchen, Kaffee und Erfrischungsgetränken zu klönen und Kräfte aufzutanken.