Per Bus erreichten die Mitglieder des TuS Knetterheide den Startpunkt ihrer Himmelfahrtswanderung. Organisator Uwe Heiland hatte in diesem Jahr Blomberg ausgeguckt. Vom Zentrum aus ging es bei passenden Witterungsbedingungen zu Fuß weiter, an der Burg vorbei, auf dem Wanderweg rund um den Ort weiter in Richtung Barntrup. Mit leckeren Brötchen, Kaffee, Sekt und Kaltgetränken wurden die Wanderer im Alter zwischen sieben und 85 Jahren vom Verpflegungsteam bereits erwartet. Verschnaufen war für die Kinder der Vereinsmitglieder keine Option. Sie kickten auf dem benachbarten Spielplatz, was das Zeug hielt.

Gestärkt ging es weiter durch den Wald, stetig bergan auf dem „Nelkenweg“ rund um Blomberg. Zum Bedauern der Knetterheider waren die Bega-Quellen nicht zu erspähen. Auf dem Weg zurück nach Blomberg traf die 53-köpfige Wandergruppe nahe dem Forsthaus wiederum auf ein Verpflegungsteam, bevor sie im Blomberger „Deutschen Haus“ den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen ließen.